Tiny Core Linux unter Proxmox installieren

Für einen kleinen und schlanken Linux Client nehme ich Tiny Core Linux.
Ideal für virtuelle Testumgebungen und dem Netzwerk Simulator GNS3 oder EVE-NG.

16.04.2020 Core 11.1  (DHCP, Tastaturlayout DE, OpenSSH, htop, ethtool und iproute2)
16.04.2020 Anleitung aktualisiert für Proxmox 6 und Tiny Core 11
25.02.2019 Core 10.0 (DHCP, Tastaturlayout DE, OpenSSH, htop, ethtool und iproute2)
20.05.2018 Core 9.0   (DHCP, Tastaturlayout DE, OpenSSH, htop, ethtool und iproute2)

Tiny Core installieren

Neue virtuelle Maschine erstellen:

  • OS: Linux 5.x – 2.6 Kernel
  • CD: Core-current.iso
  • Hard Disk: 100 MB IDE
  • Memory: 256 MB

Mit der Core Version 11 erhalte ich bei weniger als 256 MB RAM immer ein:
Kernel panic – not syncing: System is deadlocked on memory

Tiny Core Linux lässt sich mit dem tc-install.sh script einfach und schnell auf eine Festplatte installieren.
Von der CD bootet Tiny Core im Text Modus, eine GUI wird nicht benötigt.

Das Paket tc-install installieren. (benötigte Pakete werden automatisch mit installiert)

$ tce-load -wi tc-install

Für die eigentliche Installation starten wird tc-install.sh mit root Rechten ausgeführt.

$ sudo tc-install.sh

Den Bildschirmanweisungen einfach folgen. (c, f, 1, y, enter, 3, enter, y)

… gefühlt noch keine Minute …

Das Tiny Core Grundsystem ist auf der Festplatte installiert, System ausschalten und die CD entfernen.

$ sudo poweroff

Nach einem Neustart sind jetzt noch einige Anpassungen nötig.

Tiny Core Deutsches Tastaturlayout installieren

Das default Keyboard ist US, DE ist aber schnell nachinstalliert.

# Tastaturlayouts nachinstallieren
$ tce-load -wi kmaps

# um es zu aktivieren
$ sudo loadkmap < /usr/share/kmap/qwertz/de-latin1.kmap 

# damit es auch beim booten automatisch geladen wird:
$ vi /mnt/sda1/tce/boot/extlinux/extlinux.conf
APPEND quiet kmap=qwertz/de-latin1 waitusb=5:UUID="xxxxxxx ...

Tiny Core Terminalauflösung ändern

Die Terminalauflösung auf 1024 x 768 setzen (vga=791)

$ vi /mnt/sda1/tce/boot/extlinux/extlinux.conf
APPEND quiet kmap=qwertz/de-latin1 vga=791 waitusb=5:UUID="xxxxxxx ...

Tiny Core OpenSSH Server installieren

SSH sollte natürlich auch verfügbar sein.

# Paket OpenSSH installieren.
$ tce-load -wi openssh

# ssh config dateien erstellen
$ cd /usr/local/etc/ssh/
$ sudo cp ssh_config.orig ssh_config
$ sudo cp sshd_config.orig sshd_config

# OpenSSH Server starten
$ sudo /usr/local/etc/init.d/openssh start

# OpenSSH Server beim booten automatisch starten
$ sudo vi /opt/bootlocal.sh
/usr/local/etc/init.d/openssh start

# für den user tc ein Passwort setzen (damit wir uns per ssh einloggen können)
$ passwd

Tiny Core sonstige Pakete

Pakete die ich noch installiert habe.

$ tce-load -wi htop ethtool iproute2

Tiny Core statische IP Adresse

Um eine statische IP zu setzen, kommen folgende Befehle in die bootlocal.sh. (iproute2 muss dafür installiert sein)

$ vi /opt/bootlocal.sh
sudo ip addr add 192.168.200.3/24 broadcast 192.168.200.255 dev eth0
sudo ip route add default via 192.168.200.1
sudo pkill udhcpc

Tiny Core Konfiguration sichern

Nach Änderungen an der config immer mit filetool sichern.

# Verzeichnisse die von filetool.sh gesichert werden sollen (persistent)
$ sudo vi /opt/.filetool.lst
opt
home 
/usr/local/etc/ssh
/etc/passwd
/etc/shadow 
/etc/hostname

# aktuelle Konfiguration sichern und dauerhaft machen (persistent)
$ filetool.sh -b

Tiny Core Diskimages

Die erstellten Qemu Diskimages können unter downloads heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar