IBM ServeRAID M1015 zu einem LSI9211-8i im IT Mode flashen

Der IBM ServeRAID M1015 ist momentan einer der günstigsten 8-Port 6G SAS Controller. Gibt’s für ca. 70€ in der Bucht.
Ein idealer Controller um einfach nur Platten durchzureichen. (ZFS Server, NAS Server, etc.)

  • 8-Port 6G SAS / SATA Controller
  • 2x Mini-SAS (SFF-8087)
  • PCI-Express 2.0 x8
  • LSI SAS2008 Prozessor
  • S.M.A.R.T. Unterstützung
  • Festplatten mit bis zu 3TB

Da ich die RAID Funktionen nicht benötige, wird er mit der LSI9211-8i IT (Initiator-Target) Firmware geflasht. Diese bietet:

  • Keinerlei RAID Funktionen
  • Das Option ROM (BIOS) hat keine Einstellmöglichkeiten
  • Idealer Modus für ein OS mit Software RAID
  • MPTSAS2.ROM idealerweise nicht mit flashen, bootet schneller da kein BIOS (eh ohne Funktion) geladen werden muss

Eine ausführliche Anleitung bekommt man bei ServeTheHome.com.

Der Flashvorgang an sich ist nicht wirklich kompliziert.
Bootfähigen DOS USB Stick mit dem Inhalt des sas2008.zip Files erstellen, booten und folgendes für den IT-Mode Ausführen.

Das Problem mit dem flashen ist das zu verwendende Mainboard, da der Controller da ziemlich wählerisch ist.
Die Foren sind voll mit der ERROR: Failed to initialize PAL Fehlermeldung. Ich hab’s auch oft genug selber lesen müssen … :(

In folgenden Mainboards war das flashen des Controllers NICHT erfolgreich. (PAL ERROR)

  • Supermicro X9SCL+-F
  • Gigabyte GA-Z77X-UD3H
  • Asus P8H67-I
  • Asus P8B WS

In diesem Mainboard konnte der Controller dann doch noch erfolgreich geflasht werden.

  • Asus P5QD Turbo

Der Controller läuft in einem Asus P8B WS Mainboard ohne Probleme.

 

4 Gedanken zu “IBM ServeRAID M1015 zu einem LSI9211-8i im IT Mode flashen”

  1. Hast du die erforderlichen Dateien noch irgendwo zum Download? Auf der verlinkten Seite sind die Links bzw. ist der Link nicht mehr verfügbar

  2. Funktioniert die Karte auch mit einem PCI-Express 3.0 x8 anschluss?

    Ich habe vor mir eine NAS mit ZFS System (Nas4Free) zu bauen.

    Dazu würde ich folgendes Board verwenden: supermicro-x11ssl-f

    Dieses Board besitzt ausschließlich PCI-Express 3.0 anschlüsse.

Schreibe einen Kommentar